Home

Willkommen auf der Website des Landesverband Hessen des Deutschen Tonkünstlerverbandes (DTKV)  Der Tonkünstlerverband Hessen ist ein Zusammenschluss der regionalen Tonkünstlerverbände im Bundesland Hessen. Das Einzelmitglied im Regionalverband ist über die Mitgliedschaft des jeweiligen Regionalverbandes im Tonkünstlerverband Hessen dem Bundesverband des DTKV angeschlossen. Der Deutsche Tonkünstlerverband vertritt knapp 9.000 Musiker in ganz Deutschland. Lesen Sie mehr: www.dtkv.org


*************************

Blockflötenprojekt für Grundschulklassen

Im aktuellen Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung ist festgehalten, dass es u.a. ein Blockflötenprojekt in der Grundschule geben soll. Dazu bezieht der DTKV wie folgt Stellung: Positionspapier des DTKV

*************************

Statement zu angekündigten Vergütungsänderungen bei Spotify: Wir fordern sofortigen Stopp!

Hier geht es zur Petition

„Keine 6 Wochen vor Neujahr bestätigt Spotify die Gerüchte um die Anpassung seines Abrechnungsmodells: Ab 2024 werden nur noch Songs vergütet, die jährlich mindestens 1000 Streams sammeln. Zusätzlich wird nach Angaben von Spotify ein Song erst dann als „berechtigt“ eingestuft, wenn er zum ersten Mal überhaupt insgesamt 1.000 Streams erreicht – alle Monate vorher fallen aus der Zählung raus. Und was den angekündigten Schritt noch unglaublicher macht, ist, dass die Mindestgrenze von Streams an eine Mindestzahl von Hörer*innen gekoppelt ist – die aber aufgrund von befürchtetem Missbrauch geheim gehalten wird. Damit wird Künstler*innen mit kleiner engagierter Fanbase zusätzlich erschwert, diese Grenze zu erreichen. Die Erträge aller Songs, die diese Schwellen nicht erreichen (pro Jahr ca. 40 Millionen $), werden dann an die Künstler*innen verteilt, die nach den Kriterien des Streamingdienstes Anspruch auf Vergütung haben.“

Eine Initiative von PRO MUSIK – Verband freier Musikschaffender

*************************


Faire Honorare für Musikpädagog:innen!
Ilmenauer Erklärung

Der DTKV fordert in einer gemeinsamen Erklärung von Präsidium und
Länderkonferenz die Landesregierungen auf, eine Matrix für die Basishonorare
künstlerischer und musikpädagogischer Berufe zu erarbeiten. Als Grundlage
eignen sich die Empfehlungen des Deutschen Musikrates sowie die von der
Kulturministerkonferenz entwickelte und im Kulturgesetzbuch von Nordrhein-
Westfalen bereits verankerte Honorarmatrix für professionelle künstlerische bzw.
kulturelle Tätigkeiten. Der DTKV steht für eine beratende Mitwirkung gerne zur
Verfügung.
Hintergrund: Die Einkommenssituation freiberuflicher Künstlerinnen und Künstler
wie auch der Lehrkräfte im musikpädagogischen Bereich entspricht in weiten
Teilen weder ihrer verantwortungsvollen und hochqualifizierten Tätigkeit noch den
Verdienststandards nach einem langen und kostspieligen künstlerischen bzw.
künstlerisch-pädagogischen Studium.
Der Deutsche Tonkünstlerverband (DTKV) als ältester und größter Berufsverband
für Musiker:innen (Gründung 1844) ist mit rund 9.000 Mitgliedern in 16
Landesverbänden, zahlreichen Regional-, Bezirks- und Ortsverbänden bundesweit
organisiert und ist die Standesvertretung für Musikberufe Interpreten,
Komponisten, Musikpädagogen etc. Die Mitgliedschaft im Deutschen
Tonkünstlerverband ist ein Markensiegel für Musikberufe.
 
siehe auch: 
 
*************************

Der Bundesfachausschuss Existenzgrundlagen im Bundesverband hat auf Hessen zugeschnittene regional abgestimmte Honorarstandards errechnet. Die Standards orientieren sich am TvÖD, der für Selbständige umgerechnet wurde und an den Honorarempfehlungen des DTKV BW und Bayern. Als wichtiger Wert wird der Mietpreisspiegel, bzw. die Lebenshaltungskosten in der jeweiligen Region herangezogen.

*************************

Resolution des Deutschen Musikrats zur Umsatzsteuerbefreiung:
Bildungsdienstleistungen, die gemeinwohlorientierte Zwecke verfolgen,
müssen weiterhin von der Umsatzsteuer befreit bleiben Koalitionsvertrag
umsetzen und Befreiungstatbestände unionsrechtskonform beibehalten!
 
*************************
 
Ute-Gabriela Schneppat – in nmz 09-2022
Wenn gut nicht gut genug ist
Krankmachender Perfektionszwang bei Musiker*innen
 
*************************

Hilfe für Musiker aus der Ukraine
Bitte unterstützen Sie unsere Kolleginnen und Kollegen!

*************************

Ukraine-Hilfe für Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger
Die Konferenz der Landesmusikräte unterstützt Musikausübende in der Ukraine
und bietet Geflüchteten Hilfe an

*************************

Eintrag bei musiklehrerfinder.de 
Alle Mitglieder der hessischen Regionalverbände (DTKV) können sich im Musiklehrer-Finder registrieren. https://musiklehrer-finder.de/  

*************************

Die nächste Landesdelegiertenversammlung findet am
Samstag, 24. Februar 2024 in Frankfurt statt.

*************************

Hier finden Sie einen Mitschnitt vom Thementag am 8.11.2019 in Frankfurt zum Thema „Möglichkeiten der Stärkung der außerschulischen Musikpädagogik“

(Finanzierungsmodelle, Honorarkräfte, Freiberufler etc.)

  1. Begrüßung


2. Statements des Podiums

Volker Gerland, Vorstand VdM, Mario Müller, Vorsitzender bdfm, Gabor Scheinpflug, Bundesfachgruppenvorstand ver.di, Edmund Wächter, Vorstand DTKV

Moderation, Andreas Kolb, Chefredakteur NMZ

3. Podiumsdiskussion


4.Offene Diskussion

 

*************************

Kultur als Staatsziel  Als Ergebnis der Volksabstimmung im Rahmen der Landtagswahl am 28. Oktober 2018 wurde „Kultur als Staatsziel“ in der Verfassung des Landes Hessen verankert.